Mobile-Payment-Schnell-Check für Händler

Seit Sommer 2018 hat mobiles Bezahlen mit dem Smartphone an Fahrt aufgenommen und immer mehr Anbieter sind mit Mobile-Payment-Lösungen auf den deutschen Markt getreten. Die Mobile-Payment-Lösungen sind entweder NFC-, QR-oder Barcode basiert. NFC-basierte Verfahren werden wie eine kontaklose Kartenzahlung abgewickelt. Für QR- und Barcode basierte Verfahren werden optische Lesegeräte genutzt. Am Point of Sale (POS) können Kunden mit Wallets/Bezahl-Apps von z.B. Apple Pay, Bluecode, Boon, Google Pay, PAYBACK PAY und „Mobiles Bezahlen“ der Sparkassen und VR Banken zahlen. Kunden können Zahlungsarten wie die Kreditkarte (z.B. American Express, Mastercard, Visa), Debitkarte (z.B. girocard, Mastercard Debit, Visa Debit), oder sonstige Zahlungsarten (z.B. Bluecode, Paypal) in den Mobile-Payment-Wallets hinterlegen.

Mit dem „Mobile-Payment-Schnell-Check“ können Sie sich als Händler über die verschiedenen Mobile-Payment-Verfahren in Deutschland informieren und herausfinden mit welchen Wallets/Bezahl-Apps Kunden bei Ihnen zahlen können. Ermitteln Sie Ihren Status quo und finden Sie heraus, ob Sie bereit für Mobile Payment sind:

Anmerkung zum Mobile-Payment-Schnell-Check:
In der graphischen Darstellung haben wir einen Auszug an Wallets/Bezahl-Apps in Deutschland dargestellt. Änderungen sind vorbehalten.
Wenn Sie mehr über die jeweiligen Mobile-Payment-Lösungen erfahren wollen, schauen Sie gerne bei unseren Fallbeispielen vorbei

Um zu erfahren welche technischen und kaufmännischen Voraussetzungen Sie für die Akzeptanz mobiler Bezahlverfahren benötigen, kontaktieren Sie unsere Partner

Folgende Zahlungsarten können von deutschen Kunden in den Wallets/Bezahl-Apps hinterlegt werden:
Apple Pay: American Express, MasterCard, Mastercard Debit, Visa
Google Pay: Mastercard, Visa, Paypal
„Mobiles Bezahlen“ der Sparkassen und VR-Banken: Sparkassen-Girocard, Sparkassen-Kreditkarte (Visa und Mastercard)
Bluecode: Händler benötigen einen Akzeptanzvertrag mit Bluecode. Kunden können Ihr Bankkonto in der App hinterlegen
PAYBACK PAY: Händler benötigen einen Akzeptanzvertrag mit PAYBACK. Kunden können Ihre Bankverbindung in der App hinterlegen

Stand: Februar 2020