Mobile Payment Initiative

Mobile Payment im Handel 2020

Der Leitfaden „Mobile Payment im Handel 2020“ richtet sich an deutsche Händler, die ihren Kund*innen mobile Bezahlverfahren am Point of Sale (POS) anbieten möchten. Dabei werden wichtige Fragestellungen beantwortet, die bei der Akzeptanz von mobilen Bezahlverfahren von großer Bedeutung sind.

Zur Info

Der Leitfaden ist insbesondere als Orientierungshilfe für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) gedacht, die sich über Mobile-Payment-Lösungen informieren wollen und die Einführung mobiler Bezahlverfahren am POS planen.

Unser Mobile-Payment-Schnell-Check hilft Ihnen dabei herauszufinden, ob Sie die technischen und kaufmännischen Voraussetzungen für Mobile Payment am POS erfüllen.

Für EHI-Mitglieder ist der Leitfaden kostenlos.

Status quo

In 2018 wurde das erste Mal weniger als die Hälfte des Umsatzes im deutschen Einzelhandel mit Bargeld beglichen. Der Markt für unbares Bezahlen hat sich entsprechend positiv entwickelt und in 2019 wurden 225 Mrd. Euro per Karte umgesetzt. Seit rund zwei Jahren gibt es eine starke Zunahme an kontaktlosem Bezahlen mit Karte – das eine Vorstufe des mobilen Bezahlens darstellt. Es ist anzunehmen, dass die Corona-Pandemie den vorher feststellbaren Trend zum kontaktlosen (und mobilen) Bezahlen in 2020 nochmal deutlich beschleunigen wird. Beim mobilen Bezahlen mit dem Smartphone sind Zahlungsdetails dabei im Smartphone hinterlegt und Kund*innen brauchen weder Geldbörse noch Brieftasche zum Einkaufen. Hier gibt es Mobile-Payment-Apps, die entweder über die Kontaktlos-Technologie (NFC) oder einen QR- oder Barcode funktionieren.

Schnell-Check für Händler

Ist Ihr Unternehmen bereit für Mobile Payment?

Der Mobile-Payment-Schnell-Check unterstützt Händler bei der Beantwortung dieser Frage. Finden Sie heraus, ob Sie die Voraussetzungen für Mobile Payment erfüllen und mit welchen Wallets/Bezahl-Apps Kunden bei Ihnen bezahlen können: Mobile-Payment-Schnell-Check

Die Print-Variante des „Schnell-Checks“ können Sie hier einfach und kostenfrei downloaden.

Technische Voraussetzungen am POS

Um Kunden Mobile Payment anbieten zu können, sind vom Händler Voraussetzungen zu erfüllen, die auf der einen Seite die Technik am POS und auf der anderen Seite die vom Händler akzeptierten Zahlungsarten betreffen. Sind diese technischen Voraussetzungen nicht erfüllt, kann der Händler in Deutschland seinen Kund*innen kein Mobile Payment anbieten.

Die Kontaktlos-Technologie, auch Nahfeldkommunikation (NFC) genannt, dient zur Übertragung von Daten zwischen zwei Endgeräten. Bei Mobile Payment am POS sind diese beiden Endgeräte das Smartphone des Kunden/der Kundin und das Terminal des Händlers.

Bei der Nutzung von QR- und Barcodes wird das Smartphone, ähnlich wie beim Bezahlen mit NFC-Technologie, als Trägermedium eingesetzt. Der über das Smartphone generierte QR- oder Barcode wird vom Händler über das Smartphone-Display des Kunden/der Kundin mit einem Scanner ausgelesen.

Die Kapitel

1. Einleitung
  • 1.1 Wer sollte diesen Leitfaden lesen?
  • 1.2 Was versteht man unter Mobile Payment
  • 1.3 Vorteile von Mobile Payment für Händler
2. Grundlagen
  • Grundlagen für Mobile Payment im Handel
3. Technik am Point of Sale
  • 3.1 Wie funktioniert die Kontaktlos-Technologie (NFC)?
  • 3.2 Wie funktionieren QR- und Barcode-Scanner?
4. Mobile-Payment-Aps
  • 4.1 Digitale Geldbörsen (Wallets)
  • 4.2 Banking- oder Digital Apps
  • 4.3 Händler-Apps
  • 4.4 Closed-Loop-Systeme
  • 4.5 Open-Loop-Systeme
  • 4.6 Chinesische Bezahlsysteme Alipay und WeChat Pay
  • 4.7 Kosten für den Händler
5. Mitarbeitende ins Boot holen
  • 5.1 Mitarbeiter*innenschulung
  • 5.2 Mitarbeiter*innen-FAQs
  • 5.3 Mobile-Payment-Schnell-Check für Händler
6. Verzeichnisse
  • Ansprechpartner der EHI Mobile-Payment-Initiative
  • Glossar
  • Impressum

Sie sind interessiert?

Den Leitfaden „Mobile Payment im Handel 2020“ können Sie ab sofort im EHI-Shop erwerben.